Gerüstwerbung: Zeitlos auf der Höhe der Zeit

Jedes Jahrhundert hat seine favorisierten Werbemethoden, auch bei der Gerüstwerbung. Jedes Jahrzehnt, ja sogar jedes Jahr hat sie. Insbesondere der Übergang in das digitale Zeitalter hat dazu geführt, dass Werbung einen völlig neuen Anstrich bekam. Plötzlich waren durch Werbebanner und andere zielgerichtete Maßnahmen Aktionen in einem Umfang und mit einer Reichweite möglich, die vor dem WWW undenkbar gewesen wären. Als der unfassbare Erfolgsweg des weltweiten Netzes begann, sagten viele schon das Ende der klassischen Werbung voraus. Es wurden virtuelle Bilder von virtueller Werbung in die Luft gemalt, ganz in der Verzückung des Internets gefangen.

Gerüstwerbung

Was übrig bleibt, ist die Erkenntnis, dass das Internet selbstverständlich die Werbung verändert hat, es hat das ganze Leben eines jeden einzelnen Menschen verändert, mal mehr mal weniger, aber in jedem Fall konkret. Dass jedoch nur noch Werbung über das Netz gemacht wird, hat sich nicht nur nicht bewahrheitet. Es wäre auch kontraproduktiv. Denn es würde bedeuten, auf die Nutzung der Vielfalt zu verzichten. Auch deswegen ist Gerüstwerbung mit Gerüstplanen nach wie vor beliebt. Doch es gibt noch andere Gründe.

Vorsicht Baustelle

Bleiben wir doch noch einen Moment im Internet. Jeder hat wohl schon einmal Websites besucht, die sich gerade im Umbau befinden. Ein Baustellenschild und ein Mann mit einer Schaufel oder ein anderes Motiv weist darauf hin, dass hier im Moment ein großer Umbau stattfindet, manchmal auch einfach ein Neubau und dass die Besucher sich bitte noch eine Weile gedulden sollen. Gerüstwerbung macht hier natürlich keinen Sinn, aber dort draußen in der wirklichen Welt, da gibt es ebenfalls Baustellen, und zwar reichlich davon. Wenn mit Gerüsten gearbeitet wird, bieten sich Gerüstplanen also an, um auf sich aufmerksam zu machen.

Beliebte Gerüstwerbung unbeliebte Werbung

Gerüstwerbung mit GerüstplanenMan kann es eigentlich ganz einfach auf den Punkt bringen, wenn man sagt, dass es nur gute und schlechte Werbung gibt. Marketing Experten werden zwar jetzt aller Voraussicht nach im Kreis springen, aber sei drum, sie werden es überleben. Ganz so pauschal wollen wir es dennoch nicht stehen lassen und ergänzen, dass es rein subjektiv betrachtet so ist. Denn entweder mag man eine Werbung oder eben nicht. Meist erzeugt Werbung also ein Gefühl, eines der Abneigung oder Zuwendung.

Nun, wir wollen das nicht weiter vertiefen, es geht um etwas anderes, nämlich um die Tatsache, dass Gerüstwerbung im Allgemeinen einen positiven Effekt hat. Das liegt zum einen daran, dass Gerüstplanen etwas ziemlich Hässliches verbergen, Baustellen sind nun einmal nicht gerade fürs Ästhetenauge gemacht. Und zum anderen daran, dass Gerüstwerbung nicht aufdringlich ist. Das ist wirklich bemerkenswert, denn sie ist in aller Regel größer als andere Werbeformen, dennoch fällt sie nicht negativ auf. Im Zweifel gehen die Menschen einfach daran vorbei.

Das Risiko mit Gerüstplanen ist also im Bereich Null anzusiedeln. Die Chancen, damit Erfolg zu haben, ganz weit oben.

Gerüstplane

Gerüstwerbung – leicht und günstig

Gerüstwerbung ist günstig. Sie ist flexibel, zudem lassen sich die Planen leicht transportieren. Das ist wichtig, denn eine Baustelle ist schließlich nur für einen bestimmten Zeitraum am Standort X oder Y. Ist die Arbeit getan, zieht das Gerüst zur nächsten Baustelle. Und die Gerüstplanen fahren mit, im besten Fall zumindest. Der Effekt ist nicht zu unterschätzen. Während bei fest installierter Werbung im günstigsten Fall ein großes Publikum erreicht werden kann, ist die Zielgruppe bei Gerüstwerbung deutlich größer.

Theoretisch kann man sämtliche Himmelsrichtungen einer Großstadt wie Hamburg, Berlin oder Frankfurt mit Gerüstplanen gezielt bewerben und dabei sehr unterschiedliche Kundengruppen erreichen. Wer also mit Gerüstwerbung wirbt, geht gezielt vor und erreicht mit überschaubarem Aufwand eine große Gruppe potentieller Kunden. Da Gerüstplanen in aller Regel nicht als störend empfunden werden, wird niemand verärgert, der Effekt ist also in jeder Hinsicht positiv. Das soll man mit Werbung im Internet erst einmal schaffen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.